logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboarznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2021; 52: 5-6nächster Artikel
Neu auf dem Markt

WAS BRINGT DIE RASCH WIRKENDE INSULIN-LISPRO-FORMULIERUNG LYUMJEV?

Nach FIASP (a-t 2017; 48: 44) ist seit September 2020 mit LYUMJEV ein weiteres „ultra-rasch“1 wirkendes Insulinanalog zur subkutanen Injektion bei Diabetes mellitus auf dem Markt. Die neue Formulierung1 des kurzwirkenden Insulinanalogs Lispro (HUMALOG u.a.; a-t 1996; Nr. 6: 57-8) darf ausschließlich bei Erwachsenen angewendet werden, die Insulin-aspart-Zubereitung FIASP ist hingegen ab dem ersten Lebensjahr zugelassen.1-3 Während bei FIASP der Zusatz von Nikotinamid die Insulinabsorption beschleunigt, werden bei LYUMJEV hierfür zwei Hilfsstoffe verwendet: das in therapeutischer Dosierung zur Behandlung der pulmonalen Hypertonie angebotene Prostazyklinanalogon Treprostinil* (REMODULIN, Generika), das die lokalen Blutgefäße erweitern, sowie Natriumzitrat, das deren Durchlässigkeit erhöhen soll.1,3 Bereits eine Minute nach subkutaner Injektion von LYUMJEV ist Lispro systemisch nachweisbar und damit fünf Minuten früher als bei HUMALOG. Die blutzuckersenkende Wirkung setzt etwa zehn Minuten eher ein.1,3  mehr 

© 2021 arznei-telegramm, publiziert am 22. Januar 2021

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.